Heute dürfen Sie wieder einmal gemeinsam mit uns einen Blick hinter die LUCOMA-Kulissen werfen, denn wir haben unseren Betriebsleiter, Kevin Grossenbacher, zu einem Kurzinterview eingefangen.

Unseren LUCOMAN kennt mittlerweile jeder und man verbindet mit unserem Superhelden unsere qualitativ hochwertigen Lüftungskomponenten. Er kämpft gegen Feuer, Sturm und Eis, krallt sich in Felsen fest, badet im Eiswasser, aber um was kümmert sich denn ein Betriebsleiter hier am Standort Einigen eigentlich so den ganzen Tag?

In fachlicher Richtung würde ich sagen, als Drehscheibe für alles. Seien es Fragen zu Produkten, aus der Produktion von den Monteuren zu unseren Einzel- und Spezialanfertigungen nach Kundenwunsch  – die immer anspruchsvoller und mehr werden-, Machbarkeiten generell abzuklären und vor allem Troubleshooter und Entscheidungstreffer zu sein.

In meiner Rolle als Führungsperson ist mir das Wohlergehen all unserer Mitarbeiter sehr wichtig. Auch durch die tägliche Gewährleistung der Sicherheit hier bei uns. Und darüber hinaus, dass wir mit den neusten und besten Hilfsmitteln an einem modernen Arbeitsplatz ausgerüstet sind, damit die Effizienz hoch bleibt oder sogar noch gesteigert werden kann, um die Mitarbeiter dadurch zu entlastet und natürlich zum Wohlfühlfaktor beizutragen. 

Was bedeutet LUCOMA für dich persönlich? Welchen Stellenwert hat die Firma in deinem Leben?

Die LUCOMA AG ist eine Herzensangelegenheit für mich, man verbringt viel Zeit am Arbeitsplatz und da sollte man sich wohl fühlen und das tue ich hier. Ich kann etwas bewirken und die Firma gemeinsam mit meinem Team vorwärts bringen. Ich denke immer „Stillstand ist der Tod“ und so gebe ich jeden Tag mein Bestes, denn es gibt immer etwas zu verbessern und was man selber besser machen kann. Im Gegenzug spüre ich, dass mir hier vertraut wird. Dies merke ich täglich anhand der Fragen und Anforderungen, die den Weg zu mir finden. Und genau das mag ich und das motiviert mich.  

Welches ist dein Lieblings-LUCOMA-Produkt und warum?

Es gibt kein konkretes Lieblingsprodukt. Es sind viel mehr die Spezialprodukte-/anfertigungen, die immer mehr und anspruchsvoller werden. Zahlreiche Sonderanfertigungen in die Ideen und Erfindergeist einfliessen muss, um Kundenwünsche zufriedenstellend zu erfüllen und das gibt es mittlerweile bei jedem Produkt. Sei es eine normale Regulierklappe (RGK) mit umgelenktem Spezialantrieb und extra breitem Mittelsteg wo die Lamellen gekoppelt sind, einer Druckentlastungsklappe (DRK) mit 25`000 Pa für die Flugzeugindustrie oder eben auch die neuen Produkteweiter- und Neuentwicklungen.

Die vielseitigsten Kundenwünsche sind meine Herausforderung und ich versuche immer für jeden Wunsch eine zu 100% funktionierende Lösung zur richtigen Zeit anzubieten und herzustellen mit meinem Team. Und bis jetzt ist uns das auch sehr gut gelungen. Wir haben noch für  99.9% eine Lösung gefunden und haben auch die immer sportlicher werdenden Lieferzeiten einhalten können.

Sie sehen, unser Kevin ist definitiv ebenfalls ein Superheld in unserem Superheldenteam, das Sie und Ihr Projekt weltweit begleitet und unterstützt.